27. August 2018 / Jessica Spreyer

Bewusst kommunizieren – Missverständnisse vermeiden

Der Ton macht die Musik

Jeder weiß, es kommt nicht nur darauf an was, sondern auch wie etwas gesagt wird. Gerade wenn man viel Kontakt zu andern Menschen hat, im Team arbeitet oder Kundengespräche führt ist es wichtig, sich zuvorkommend und gleichzeitig klar verständlich auszudrücken. Was man dabei nämlich am wenigsten will, ist falsch verstanden werden und auf diese Weise anderen vielleicht sogar ungewollt auf die Füße zu treten. Eine gelungenen Kommunikation ist schließlich das A und O jeder zwischenmenschlichen Beziehung.

Wenn Sie auch einmal Ihre eigene Kommunikationsweise unter die Lupe nehmen wollen oder den Wunsch haben, diese weiterzuentwickeln, finden Sie hier 10 Tipps für eine effiziente Kommunikation:

1. Hören Sie zu
Zuhören ist ebenfalls Teil der Kommunikation! Indem Sie sich aufmerksam zeigen, Augenkontakt halten und es vermeiden Ihren Gesprächspartner zu unterbrechen, zeigen Sie ihm, dass Sie ihn respektieren. Ein rücksichtsvoller Umgang miteinander ist die beste Basis für eine erfolgreiche Kommunikation.

2. Zeigen Sie Interesse
Stellen Sie Fragen und gehen Sie so auf Ihr Gegenüber ein. Indem Sie sich selbst zurücknehmen und Ihren Partner in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken, stärken Sie sein Selbstbewusstsein. Dies wird er zu schätzen wissen!

3. Achten Sie auf Ihre Körpersprache
Nur etwa 20 % eines Gespräches werden durch die verbale Kommunikation bestimmt. Der Rest läuft über Gestik, Mimik und Stimme. Nehmen Sie deshalb besondere Rücksicht auf Ihre Tonlage und vermeiden Sie es in jedem Fall, Ihre Stimme zu erheben.

4. Handeln Sie überlegt
Vor schwierigen Gesprächen ist es immer nützlich sich vorzubereiten. Nur wenn Sie von Ihrer Meinung überzeugt sind, können Sie diese auch flüssig und für andere verständlich vortragen.

5. Treffen Sie klare Aussagen
Versuchen Sie auf den Punkt zu kommen. Nennen Sie konkrete Beispiele, die sofort Bestandteil der Diskussion werden können. Fassen Sie sich kurz und bleiben Sie beim Thema, auf diese Weise sichern Sie sich die Aufmerksamkeit Ihres Gegenübers.

6. Sprechen Sie immer für sich
Gerade in kniffligen Situationen ist es wichtig, Ich-Botschaften zu senden. Vermeiden Sie Verallgemeinerungen, Unterstellungen oder Anklagen, sprechen Sie stattdessen lieber über Ihre persönlichen Wünsche.

7. Seien Sie offen
Seien Sie ehrlich, ohne anderen zu Nahe zu treten. Ihr Gegenüber soll ihre Absichten nicht erraten müssen, vermeiden Sie Zweideutigkeiten. Seien Sie direkt und kommunizieren Sie deutlich, was Sie sich tatsächlich wünschen.

8. Sprechen Sie über Ihre Gefühle
Dies hilft Ihrem Gegenüber, sich besser in Ihre Lage versetzen zu können. Auf diese Weise erfahren Sie am ehesten Verständnis für Ihre Situation.

9. Bemühen Sie sich um Lösungen
Gehen Sie nie ohne Ziel in eine Konfrontation. Streiten um des Streitens Willen führt zu nichts. Im besten Fall, sollten Sie am Ende jeden Gespräches zu einer neuen Erkenntnis gelangt sein.

10. Bringen Sie alles zu einem positiven Abschluss
Fassen Sie am Ende eines schwierigen Gespräches die Ergebnisse noch einmal zusammen, so können Sie letzte Missverständnisse aus dem Weg räumen.

Beitrag teilen: